Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Stimmbevölkerung entscheidet an der Urne über Grüntalstrasse

Die konkrete Ausgestaltung des Strassenprojekts Grüntalstrasse sowie dessen Kostenberechnungen liegen nun vor. Aufgrund der Bruttokosten von 5.5 Mio. Franken kommt das Projekt zur Abstimmung an die Urne. Gemeindepräsident Oliver Gröble erklärt im Kurzgespräch, warum das Projekt diesen Umfang erlangt hat.

5.5 Mio. Franken für die Grüntalstrasse – ist das nicht etwas viel?
Klar, das ist eine Menge Geld. Aber wir erhalten dafür auch sehr viel. Das Projekt beinhaltet diverse Elemente. Da sind zum einen die Sanierungsmassnahmen der Strassen, Trottoir oder Leitungen, dann die Massnahmen über die Einführung des Wassertrennsystem und schliesslich kommen noch die vielen gestalterischen Massnahmen, die zur Verkehrssicherheit und zur Verkehrsberuhigung beitragen sowie den Anschluss an die regionalen Velonetze sicherstellen. Die Grüntalstrasse erhält mit dem neuen Schulhaus Sonnenrain eine zusätzliche Aufmerksamkeit als Schulweg und das wird im Bauprojekt berücksichtigt.

Wie ist das zu verstehen?
Mit dem neuen Schulhaus Sonnenrain werden sich mehr Kinder mit Velo oder zu Fuss auf der Grüntalstrasse bewegen. Die Schülerinnen und Schüler sollen einen sicheren Schulweg haben. Mit Massnahmen wie breite Fussgängerbereiche vor dem Schulhaus und dem Schwimmbad, kurze und sichere Strassenüberquerungen oder auch ein neuer Gehweg entlang der Firma Spühl wird dem Rechnung getragen. Darum stehen für mich Aufwand und Ertrag in einem passenden Verhältnis. Es gilt ausserdem zu beachten, dass es sich bei den 5.5 Mio. Franken um den Bruttokredit handelt. Aus dem Agglomerationsprogramm von Bund und Kanton erhalten wir beispielsweise noch Subventionen von über 600‘000 Franken, die hier nicht abgezählt wurden. Die Kosten für das Trennsystem und jene der Elektrizitätswerke werden zudem über die Spezialfinanzierung Abwasser bzw. über die separate Rechnung der Elektrizitätsversorgung Wittenbach abgerechnet.

2012 haben die Stimmbürger an der Bürgerversammlung das damalige Projekt über die Grüntalstrasse abgelehnt. Stehen die Chancen für eine Annahme des Projekts nun besser?
Natürlich besteht immer die Gefahr, dass eine sinnvolle Vorlage – sinnvoll zumindest aus meiner Sicht – an der Urne scheitert. Das gehört zu einer Abstimmung dazu. Ich wünsche mir, dass wir die Bürgerinnen und Bürger überzeugen können, dass es wichtig ist, dieses Strassenprojekt umzusetzen. Die Grüntalstrasse ist sanierungsbedürftig. Wenn wir die Strasse sanieren, dann sollten wir die Gelegenheit nutzen sie im gleichen Zug an die heutigen und künftigen Bedürfnisse anzupassen. Ich bin mir bewusst, dass auf Strassen verschiedene Ansprüche aufeinander treffen. Kompromisse sind dabei unumgänglich. Ich hoffe, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nach dem Studieren der Abstimmungsunterlagen zum gleichen Schluss kommen.

Im Gespräch mit Isabel Niedermann

 

Die Abstimmung über die Neugestaltung und Sanierung der Grüntalstrasse findet am 30. Juni 2019 statt. Die Abstimmungsunterlagen werden Anfangs Juni 2019 versandt.
 



Datum der Neuigkeit 1. Mai 2019
kontakt
© 2019 Gemeinde Wittenbach