Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Wittenbacher Forum: Meinungsvielfalt, Engagement und Respekt

Am letzten Samstagmorgen trafen sich interessierte Wittenbacherinnen und Wittenbacher im Rahmen des Projektes „Zukunft Wittenbach“ zum Wittenbacher Forum, um sich über die Zukunft der Gemeinde auszutauschen. Nach der Begrüssung durch den Gemeindepräsidenten Fredi Widmer übernahmen die Vertreter des Ostschweizer Zentrums für Gemeinden der FHS St. Gallen das Zepter und führten workshopartig durch den Anlass. Während der rund fünf Stunden beurteilten die Anwesenden die aktuelle Situation in Wittenbach, reflektierten die Ergebnisse aus der Einwohnerbefragung vom November, benannten wichtige Themen und skizzierten erste Ideen.

Gemeinsamkeiten benennen
Am Forum trafen verschiedene Werte und Haltungen der Teilnehmenden aufeinander und sorgten für angeregte Diskussionen. Die Herausforderung bestand darin, Gemeinsamkeiten zu finden und sich nicht in den unterschiedlichen Meinungen zu verlieren. Die wichtigen Themen, die sich schliesslich herauskristallisierten, waren Raumentwicklung, Zentrumsgestaltung, Verkehr, Gemeindestruktur, Naherholung, Vision/Strategie und Steuerbelastung. Sara Kurmann, Co-Moderatorin des Wittenbacher Forums ist von diesem Ergebnis nicht überrascht: „Darin spiegeln sich aktuelle Herausforderungen, die die Bevölkerung in Umlandgemeinden wie Wittenbach beschäftigt."

Engagierte Wittenbacherinnen und Wittenbacher
Damit sich alle Teilnehmenden zu den Inhalten äussern konnten, fanden die Diskussionen in verschiedenen kleineren Gruppen statt. Die Grundstimmung war dabei sehr engagiert, konstruktiv und dialogorientiert. Es gab durchaus auch kritische Meinungen, doch der Umgang blieb respekt- und verständnisvoll. Das Feedback der Teilnehmenden war dann auch positiv: „Ich habe es sehr geschätzt, wie wir heute ernst genommen worden sind“, äusserte sich ein Teilnehmer in der Schlussrunde. Auch die Projektleitung der St. Gallen sowie die gesamte Projektgruppe waren mit dem Wittenbacher Forum sehr zufrieden, auch wenn nur 35 Teilnehmende zum Mitmachen motiviert werden konnten. „Es braucht einen gewissen Mut, sich an einem solchen Anlass zu exponieren. Schön, dass wir in unserer Gemeinde auch mutige und engagierte Wittenbacherinnen und Wittenbacher haben“, zieht Fredi Widmer, Gemeindepräsident Bilanz.

Die nächsten Schritte
Der Ball liegt nun wieder bei den Behörden. Die Stimme der Bevölkerung wurde in unterschiedlichen Projektschritten eingeholt (Einwohnerbefragung, Wittenbacher Echo, Wittenbacher Forum). In einem Resonanz Workshop wird die Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung über die vorliegenden Ergebnisse informiert und in den Prozess einbezogen. Schliesslich werden der Gemeinderat und der Primarschulrat unter Berücksichtigung der Ergebnisse die Strategie und Vision 2030 festlegen. Als Abschluss des Projekts findet ein weiterer öffentlicher Anlass statt, bei dem die Strategie präsentiert und die Bevölkerung eingeladen wird, in möglichen Projekten mitzuwirken.

Projektgruppe Zukunft Wittenbach
Aufnahme Forum 28.04.2018
 

Datum der Neuigkeit 30. Apr. 2018
kontakt
© 2018 Gemeinde Wittenbach