Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Ertragsüberschuss für künftige Investitionen

Der Rechnungsabschluss 2017 weist einen Ertragsüberschuss von knapp 4.6 Mio. Franken aus und liegt damit rund 3.7 Mio. Franken über dem budgetierten Überschuss. Die Gründe für dieses erfreuliche Ergebnis sind vielfältig.

Die Steuererträge der natürlichen Personen betragen 25.8 Mio. Fr. und fallen damit um knapp 2.5% höher aus als budgetiert. Auch die Grundstückgewinnsteuern liegen um CHF 533‘000 über dem Budget und das obwohl im 2017 weniger Handänderungen als im 2016 durchgeführt wurden. Nebst höheren Erträgen sind auch tiefere Aufwendungen als erwartet Grund für das positive Jahresergebnis. So wurden zum Beispiel rund CHF 588‘300 Abschreibungen in der Rechnung 2017 nicht mehr vorgenommen, weil mit Beschluss der Bürgerversammlung vom Mai 2017 ein Teil des Ertragsüberschusses der Jahresrechnung 2016 für diese zusätzlichen Abschreibungen verwendet wurde. Der Finanzbedarf der Primarschulgemeinde und der Regionalen Oberstufenschulgemeinde ist zudem um CHF 687‘300 kleiner als ursprünglich geplant. Die Betriebsrechnung des Alterszentrums Kappelhof weist einen um CHF 157‘600 geringeren Finanzbedarf aus, ebenso ist der Defizitbeitrag für die Schwimmbadgenossenschaft um CHF 112‘000 tiefer und der Betriebsbeitrag an das Chinderhuus Cavallino fällt um CHF 37‘000 niedriger aus als geplant. Weitere kleinere Aufwände aus verschiedenen Konten fallen zusammen auch um rund CHF 714‘000 geringer aus als budgetiert. „Eine vorsichtige Budgetierung sowie die Tatsache, dass einige geplante Aktivitäten und Leistungen nicht erbracht werden mussten, führen zu dieser Besserstellung.“ erklärt Gemeindepräsident Fredi Widmer. Im Jahre 2017 wurden Nettoinvestitionen von knapp CHF 2.5 Mio. getätigt und die ordentlichen Abschreibungen betragen insgesamt rund CHF 2.2 Mio. (inkl. Spezialfinanzierung). Die Nettoverschuldung der Gemeinde, inkl. Alterszentrum Kappelhof und Schulgemeinden, beträgt 2017 pro Einwohner CHF 2‘008 und ist somit leicht tiefer als im Vorjahr mit CHF 2‘133 pro Einwohner.

Der Gemeinderat schlägt der Bürgerversammlung vor, den Ertragsüberschuss in Teilen dem Eigenkapital zuzuweisen und zusätzliche Abschreibungen zu tätigen. Mit der Einlage von rund CHF 2.3 Mio. in die Reserven sollen künftige Investitionen, wie das bereits beschlossene Schulhaus „Sonnenrain“, in Teilen finanziert werden können. Mit den zusätzlichen Abschreibungen von rund CHF 2.2 Mio. sollen die künftigen Laufenden Rechnungen entlastet werden. Die Jahresrechnung kann ab dem 25. April 2018 auf www.wittenbach.ch heruntergeladen oder in der Ratskanzlei in gedruckter Form bestellt werden.

Datum der Neuigkeit 10. Apr. 2018
kontakt
© 2018 Gemeinde Wittenbach