Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Projekt Zukunft Wittenbach: Diskussion über unser Wittenbach von heute und morgen

Am letzten Samstag fand das Wittenbacher Echo statt, der zweite Projektschritt von „Zukunft Wittenbach“. Wittenbacherinnen und Wittenbacher wurden vom Zufall ausgewählt, angeschrieben und zum Wittenbacher Echo eingeladen. Daraus ergab sich eine bunt gemischte Gruppe von 15 Männern und Frauen unterschiedlichen Alters, nämlich zwischen 18 und 78. Nach der Begrüssung des Gemeindepräsidenten Fredi Widmer übernahmen die beiden Vertreter der FHS St. Gallen, Stefan Tittmann und Sara Kurmann, die Leitung des Workshops. Diese gaben einen kurzen Input zu aktuellen Trends, Herausforderungen und Perspektiven einer zukunftsfähigen Gemeindeentwicklung. Im Anschluss diskutierten die Teilnehmenden in unterschiedlichen Gruppen über das Wittenbach von heute und morgen. Die anwesenden Gemeinderäte zogen sich vorerst aus dem Workshop zurück, um für die Teilnehmenden eine Atmosphäre für offene und unvoreingenommene Diskussionen zu schaffen.

In einem ersten Schritt ging es darum, was in Wittenbach gut läuft und was weniger. Die Äusserungen der Teilnehmenden wurden mit den Ergebnissen aus der Einwohnerbefragung verglichen. Dabei konnten folgende Übereinstimmung festgehalten werden:


  • Gute ÖV Verbindungen
  • Gutes Angebot (Gesundheit, Einkauf, Freizeit)
  • Raumplanung/Verkehr (wie mehr Tempo 30, Grünflächen, Überlastung des Verkehrs auf den Hauptachsen)

Im nächsten Schritt nannten die Teilnehmenden Themen, die für sie für eine positive Weiterentwicklung von Wittenbach wichtig sind. Diese Themen und Ideen wurden konkretisiert und die Erwartungen an entsprechende Anspruchsgruppen notiert. Die Ergebnisse aus den Diskussionen wurden schliesslich den Gemeinderäten vorgestellt, die wieder zum Workshop dazu stiessen. Dabei wurden unter anderem folgende Inputs festgehalten:


  • Den Austausches zwischen den Generationen fördern
  • In den Quartieren Tempo 30 einführen
  • Gemeindestrukturen (Bürgerversammlung, Zusammenarbeit mit der Stadt St. Gallen) überprüfen

Positive Bilanz bei Teilnehmern, Moderatoren und Behörde
„Ich bin beeindruckt von den Beiträgen, die heute zusammengekommen sind und uns im Prozess als wichtige Grundlage für weitere Diskussionen dient“ zieht Fredi Widmer, Gemeindepräsident, Bilanz aus den Ergebnissen des Wittenbacher Echos. Auch für die Teilnehmenden war der sechsstündige Workshop durchwegs positiv: „Ich war das erste Mal an einer solchen Veranstaltungen und fand den Austausch zwischen Älteren und Jüngeren sehr spannend“ äusserte sich Dardan Gecaj, mit 18 Jahren der jüngste Teilnehmer. Helen Reimann, mit 78 Jahren die älteste Teilnehmerin ergänzt: „Das war ausgesprochen positiv, jeder einzelne hier war sehr engagiert“. Das bestätigt auch Stefan Tittmann, Co-Moderator des Wittenbacher Echos: „Wir hatten hochkonzentrierte, wertschätzende und inhaltlich weit vorausschauende und Diskussionen. Man spürte wie die Teilnehmenden trotz unterschiedlichen Sichtweisen gemeinsam Wittenbach weiterentwickeln wollen“. Nun gilt es, die Ergebnisse des Wittenbacher Echos auszuwerten, damit sie kommuniziert werden und in den weiteren Prozess einfliessen können.

Vom kleinen Echo zum grossen Forum
Das Wittenbacher Echo war ein erster qualitativer Input im Projekt „Zukunft Wittenbach“ und sozusagen eine Probe für den folgenden grösseren und öffentlichen Anlass vom 28. April 2018, dem Wittenbacher Forum. In einem ähnlichen Rahmen wie beim Wittenbacher Echo haben im April alle Interessierten die Möglichkeit, sich zu den Themen zu äussern und sich in die Weiterentwicklung von Wittenbach einzubringen. Reservieren Sie sich das Datum und melden Sie sich mit Vorname, Name und Emailadresse auf info@wittenbach.ch an.
Wittenbacher Echo
 

Datum der Neuigkeit 20. Feb. 2018
kontakt
© 2018 Gemeinde Wittenbach