Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Gefrässiger Buchsbaumzünsler kann Schäden verursachen

Der Buchsbaum ist eine beliebte Pflanze, die auch in Wittenbacher Gärten und Terrassen zu finden ist. Der Schädling Buchsbaumzünsler hat es jedoch auf den Buchs abgesehen und kann diesem zünftig schaden. Frühzeitige Kontrollen der Pflanzen können die Verbreitung des Schädlings hindern.

Der Buchsbaumzünsler ist ein Schädling, der Buchsbäume befällt und diese vollständig zerstören kann. Ein Falter kann bis zu 150 Eier an die Unterseite der Buchsbaumblätter legen. Die daraus entstehenden Raupen sind sehr hungrig und fressen im Eilzugstempo die Blätter und Rinde der Pflanze. Der Schädling wird im Frühling aktiv und kann sich sehr schnell verbreiten. Buchsbaumbesitzer können ihre Pflanzen schützen und die Verbreitung des Schädlings eindämmen: 
  • Im Frühling und Sommer die Pflanzen regelmässig auf Befall kontrollieren
  • Bei einem schwachen Befall die Raupen per Hand einsammeln und entsorgen
  • Bei grossflächigerem Befall den Buchsbaum absaugen oder vorsichtig mit einem Hochdruckreiniger abspritzen und die heruntergefallenen Schädlinge einsammeln
  • Anwendung von Insektizide bei einem Intensivbefall
  • Die Nachbarn informieren, die auch Buchsbäume haben
Bei einem Befall können auch Gärtner zur Unterstützung beigezogen werden. Überlässt man die Raupe jedoch ihrem Appetit, frisst sie die Pflanze kahl und zerstört diese damit. Nach einem Befall kann ein Rückschnitt des Buchsbaums die endgültige Zerstörung verhindern. Das Schnittgut sollte dabei in einen luftdichten Plastiksack im Kehricht und nicht in der Grünabfuhr entsorgt werden.

Datum der Neuigkeit 25. Apr. 2017
kontakt
© 2018 Gemeinde Wittenbach