http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=362868&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
23.02.2018 01:57:49


Falsche Abfallentsorgung in der Entsorgungsstelle Werkhof

Die Entsorgungsstelle Werkhof ist ein beliebter Ort den Abfall zu entsorgen. Im letzten Herbst wurde sie darum grösser, optimaler und sicherer angeordnet. So kann dort jeweils zu den Öffnungszeiten Altglas, Altmetall, Altpapier, Altöl, Aluminium, Batterien, Fensterglas, Grünabfälle, Karton, Konserven, Weissblech, PET-Flaschen, Textilien und Schuhe entsorgt werden. Doch in jüngster Zeit stellen die Verantwortlichen fest, dass der Abfall oft im falschen Container landet. Patrick Hersche, Leiter Werkhof im Kurzgespräch.

Worin liegt das Problem?
Es zeigt sich, dass die Entsorgungsstelle gut genutzt wird. Das begrüssen wir, jedoch machen wir die Erfahrung, dass vor allem bei der PET-Flaschen Sammlung diverse Dinge entsorgt werden, die da nicht reingehören. Wir finden immer wieder Plastikbehälter, Shampooflaschen, Milchflaschen, Folien, die allesamt nicht in das PET-Recycling gehören.

Warum müssen PET-Flaschen vom restlichen Plastik getrennt werden?
Durch das PET-Flaschenrecycling können aus alten PET-Getränkeflaschen wieder neue hergestellt werden. Aber eben nur, wenn die PET-Sammlung frei von anderen Verpackungen ist. Andere Verpackungen enthalten Fremdstoffe, die den Recyclingprozess stören. Nur wenn die Sammlung beinahe rein ist, bleibt das Material lebensmitteltauglich. Darum gehört in die PET-Flaschen-Sammlung nur die Flaschen, die das PET-Recycling-Logo auf der Flasche haben. Gewisse Flaschen, wie etwa für Öl, Essig oder Putzmittel sind zwar aus PET hergestellt, entsprechen aber nicht den lebensmittelhygienischen Kriterien. Darum gehören auch diese Flaschen nicht in die PET-Sammlung.

Was geschieht, wenn Abfall falsch entsorgt wird?
Falschentsorgungen verursachen unnötige Mehrkosten, so muss z.B. beim PET das Sammelgut nochmals sortiert werden. Diesen Mehraufwand wollen wir mindern. Darum werden wir bei der PET-Sammlung mit zusätzlichen Infotafeln auf die Thematik hinweisen. Bei Falschentsorgungen stellen wir zudem Bussen aus. Künftig werden wir speziell bei der PET-Sammlung vermehrt ein Auge darauf haben und auch da, falls nötig Bussen erteilen.


Entsorgungszahlen von 2016
Diese Mengen wurden unter anderem im letzten Jahr in Wittenbach entsorgt (gerundet):

Insgesamt entstand im letzten Jahr durchschnittlich 316kg Abfall pro Einwohner.
Falsche Entsorgung
 

Datum der Neuigkeit 28. März 2017
  zur Übersicht