http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1461959&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
10.08.2022 14:18:25


Strategie für gemeindeeigene Liegenschaften im Aufbau

Gemeindeeigene Liegenschaften halten, entwickeln und handeln. Diesen Aufgaben stellt sich seit Sommer 2021 die Liegenschaftskommission der Gemeinde Wittenbach. Beni Gautschi, Gemeinderat und Verantwortlicher des Ressorts Liegenschaften und Sportstätten über die Aufgaben und Ziele der Liegenschaftskommission.

Warum braucht es eine Liegenschaftskommission?
Seit der Inkorporation der Primarschulgemeinde in die Gemeindeverwaltung befinden sich 38 Gebäude im Eigentum der Gemeinde Wittenbach. Dazu gehören z.B. diverse Schulanlagen, das Gemeindehaus, das Schwimmbad, aber auch wenige Mehrfamilienhäuser mit Mietwohnungen. Der Gemeinde gehören zudem unbebaute Liegenschaften wie beispielsweise die Parzelle Neuhuus, einen Teil der Wiese neben dem Gemeindehaus oder eine Parzelle im Böhlquartier. Ein Immobilienportfolio dieser Grösse braucht eine aktive Bewirtschaftung um Chancen zu nutzen und Risiken zu erkennen. Wie ist das Liegenschaftsportfolio der Gemeinde Wittenbach aufgestellt? Wo sind Investitionen/Sanierungen notwendig? Bei welchen Grundstücken könnte durch eine Überbauung ein Mehrwert für die Bevölkerung geschaffen werden? Dies sind nur einige mögliche Fragen, mit denen sich die Liegenschaftskommission befassen wird. Grundsätzlich hätte das Liegenschaftsportfolio bereits vor der Inkorporation Möglichkeiten geboten. Inzwischen hat es aber eine Grösse erreicht, bei der man ohne eine professionelle Betreuung die Übersicht verlieren würde.

Wie sollen die Ziele erreicht werden?
Für eine aktive Bewirtschaftung braucht es eine konkrete Strategie, welche derzeit durch die Liegenschaftskommission erarbeitet wird. Ein wichtiger Punkt in dieser Strategie ist die Unterteilung der Grundstücke in die folgenden drei Kategorien:

Sobald die strategischen Grundlagen verabschiedet werden, suchen wir für die operative Umsetzung eine entsprechende Fachperson. Wir rechnen damit, dass wir im März 2022 die entsprechende Stelle ausschreiben und diese dann im Sommer 2022 besetzen können.

Kannst du ein Beispiel einer Liegenschaft machen, die Potenzial für die Entwicklung bietet?
Nehmen wir die Parzelle neben dem katholischen Kirchenzentrum St. Konrad. Das etwa 5‘500m2 grosse Grundstück liegt in Mitte von bewohntem Gebiet und ist als Bauland eingezont. Es würde sich daher für die Realisierung eines Wohnprojektes eignen. Da sind wir jetzt dran und wollen der Bevölkerung an der Bürgerinformation vom 9. Mai 2022 ein mögliches Szenario vorstellen. Für alle anderen Gebiete müssen wir erst die Ortsplanung abwarten, bevor wir über mögliche Entwicklungen diskutieren können.

Wer sind die Mitglieder der Liegenschaftskommission und welchen Hintergrund bringen sie mit?
Durch die Leitung des Ressorts Liegenschaften und Sportstätten liegt der Vorsitz der Kommission bei mir. Ich werde durch Thomas Meister als zweites Gemeinderatsmitglied und Schulpräsident unterstützt. Aus der Gemeindeverwaltung nehmen Daniel Worni, Bereichsleiter Bau und Infrastruktur, der/die neue Liegenschaftsverwalter*in sowie Livio Dörig als Aktuar in der Liegenschaftskommission Einsitz. Als externer Berater konnte Boris Zigawe, Business Coach und Architekt, für die Liegenschaftskommission gewonnen werden.

Beni Gautschi im Gespräch von Simona Hugentobler


Beni Gautschi, Gemeinderat und Verantwortlicher des Ressorts Liegenschaften und Sportstätten
 

Datum der Neuigkeit 1. Feb. 2022
  zur Übersicht