Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Mit 101 Jahren älteste Wittenbacherin

Katharina Schlanser ist nicht nur die älteste Bewohnerin im Alterszentrum Kappelhof, sondern auch die älteste Einwohnerin von Wittenbach. Am vergangenen Sonntag durfte die rüstige Seniorin ihren 101. Geburtstag feiern.

Den Rummel um ihre Person aufgrund ihres Geburtstags mache sie etwas nervös, was man ihr jedoch nicht ansieht. Die adrette Jubilarin sitzt schick angezogen in ihrer Wohnung im Alterszentrum Kappelhof und wirkt rüstig und präsent. Mit ihren 101 Jahren ist sie noch weitgehend selbstständig unterwegs und bereitet beispielsweise ihr Frühstück und Abendessen nach wie vor selbst zu. Und doch sei sie im Rahmen des begleiteten Wohnens im Kappelhof bestens aufgehoben und schätzt, dass sie bei Bedarf umsorgt ist. Denn die Augen, die Ohren und die Beine machen nicht mehr so mit wie früher. Zu ihrem Geburtstag meint sie mit einer guten Portion Humor: „Ich nehme von den 101 Jahren einfach 100 weg und beginne mit 1 wieder von vorne.“

Von Deutschland in die Schweiz
Von vorn heisst in ihrem Fall zurück in das Jahr 1920 nach Düren, zwischen Aachen und Köln. Dort ist Katharina Schlanser geboren und aufgewachsen, ihr nordrhein-westfälischer Dialekt ist noch klar zu hören. Mit etwa 21 Jahren folgte sie ihrem Bruder nach Belgien, da er als Soldat an der russischen Front schwer verletzt wurde und sich dort erholte. Für die junge Katharina ein Glücksfall, denn sie lernte in Belgien den Auslandschweizer und zukünftigen Mann Helmut kennen. Mit ihm reiste sie 1944 in die Schweiz und bekam kurz später ihre Tochter. Der Weg der jungen Familie führte erst nach St. Gallen und dann nach Wittenbach, wo die rüstige Seniorin nun bereits seit über 48 Jahren zu Hause ist, davon 16 Jahre im Alterszentrum Kappelhof.

Schöne und schreckliche Erinnerungen
Mit über 100 Jahren hat Katharina Schlanser Einiges erlebt. Da bleiben schöne Erfahrungen, wie z.B. ihre Zeit im Mädcheninternat mit 16 Jahren, wo sie Klavierspielen lernte und sich am liebsten in der Bibliothek aufhielt. Die leicht trüben Augen der Seniorin beginnen auch zu leuchten, wenn sie von ihrer Schäferhündin „Ada“ erzählt. „Das war meine beste Freundin“. Ihr Leben war aber auch geprägt von der Nazizeit und dem Krieg. Erlebnisse, welche die 101-Jährige kurz und bündig zusammenfasst: „Das war furchtbar und möchte ich nicht mehr erleben.“

Wein und Whisky
Mit 101 Jahren ist Katharina Schlanser bescheiden geblieben. Dank ihrem exzellenten Langzeitgedächtnis rezitiert sie gerne Gedichte und singt Lieder - auch gerne mal ganz alleine für sich, „um die Stimmbänder zu trainieren“, wie sie sagt. Sie ist ein Familienmensch und geniesst es ihre Tochter, den Schwiegersohn, die Enkelin und ihre zwei Urenkelkinder um sich zu haben. Mutter und Tochter hören sich täglich per Telefon und eine Urenkelin besucht sie wöchentlich. „Ich bin froh, dass meine Familie so nah ist.“ Mit ihnen oder auch alleine gönnt sie sich gerne mal ein oder zwei Gläser Wein und hin und wieder einen Whisky. „Das ist gut für den Kreislauf“, ist sie überzeugt und mag recht damit haben, schliesslich wird nicht jede*r 101 Jahre alt. Happy Birthday, Frau Schlanser.


Katharina Schlanser
 

Datum der Neuigkeit 7. Dez. 2021
kontakt
© 2022 Gemeinde Wittenbach