http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1348111&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
05.12.2021 14:43:41


Nur noch wenige Tage bis zur Abstimmung betreffend Schwimmbad

Über die kommende Urnenabstimmung wurden die Bürger*innen mittels Gutachten und Antrag sowie zwei Beiträgen im Puls bereits ausführlich informiert. Kurz vor der Abstimmung möchten wir hiermit noch einmal eine kurze Zusammenfassung bieten und auf einige wenige Fragen eingehen, die bei der Gemeinde sowie der Schwimmbadgenossenschaft eingegangen sind.

Leistungsvereinbarung soll Betrieb regeln

Für die Weiterführung des Schwimmbades wurden verschiedene Organisationsformen geprüft. Dabei standen die Verlängerung des Baurechts, eine Neuregelung mittels Leistungsvereinbarung mit der Schwimmbadgenossenschaft oder die Übernahme der Betriebstätigkeit durch die Gemeinde zur Diskussion. Diese drei Varianten hat der Gemeinderat unter externer Begleitung eingehend geprüft und ist zum Schluss gelangt, dass die Weiterführung mittels Leistungsvereinbarung die beste Variante ist. Einerseits wird der Schwimmbadgenossenschaft dabei unter anderem der nötige Handlungsspielraum für die Fortführung des Betriebs gegeben und andererseits die Leistung, um zu lenken und kontrollieren.

Betriebsbeitrag statt Defizit

Die Leistungsvereinbarung legt die Rahmenbedingungen über die Führung des Schwimmbades fest und definiert, wer welche Leistungen erbringt. Die Schwimmbadgenossenschaft betreibt und unterhält dabei die Anlagen, trägt die laufenden Aufwendungen und übernimmt Einzelinvestitionen bis CHF 50‘000. Fallen Einzelinvestitionen an, die über diesem Betrag liegen, werden diese von der Gemeinde als Eigentümerin getragen. Die Gemeinde beteiligt sich zudem mit einem jährlichen fixen Betriebsbeitrag von CHF 470‘000.

Auch auf das Jahr 2022 wird das Defizit der Schwimmbadgenossenschaft, wie bisher üblich, ordentlich budgetiert. Aufgrund der Leistungsvereinbarung, wird dies zukünftig nicht mehr nötig sein, da dafür der Betriebsbeitrag budgetiert wird, welcher dann an die Schwimmbadgenossenschaft ausbezahlt wird. Dies bedeutet nun jedoch für das Budget 2022, dass das Defizit 2021 sowie der Betriebsbeitrag 2022 budgetiert werden. Dies ist jedoch nur im nächsten Jahr der Fall und ab dem Jahr 2023 wird nur noch der Betriebsbeitrag in das Budget eingestellt sein.

Marc Ferber



Datum der Neuigkeit 22. Sept. 2021
  zur Übersicht