http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1326206&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
21.10.2021 22:31:09


Die Zukunft der Gemeinde mitgestalten

Das Gemeindeentwicklungskonzept soll aufzeigen, wie sich die Gemeinde Wittenbach in den nächsten 15-20 Jahren weiterentwickeln soll. Der Prozess zur Erarbeitung des Gemeindeentwicklungskonzeptes läuft bereits seit Herbst 2020. In verschiedenen Projektschritten galt es Ideen und Themen zu konkretisieren und zu schärfen. Im nächsten Projektschritt steht nun der Einbezug der Bevölkerung an. Gemeindepräsident Oliver Gröble über den Mitwirkungsprozess und dessen Herausforderungen:

Wie wird die Bevölkerung nun in den Prozess involviert?
In den vorherigen Projektschritten haben wir die Grundlagen erarbeitet, damit wir diese nun der breiten Bevölkerung vorstellen und ihre Inputs dazu abholen können. Dabei laden wir die Bevölkerung an zwei Terminen zu Informationsveranstaltungen ein. Wir zeigen nochmals konkret auf, warum wir ein Gemeindeentwicklungskonzept benötigen. Zudem werden die erarbeiteten Inhalte und Ideen zu den Schwerpunktthemen „Vielfältiger Wohnraum“, „Vernetzte Frei- und Grünräume“, „Gute Erreichbarkeit“, „Gemeinsames Zentrum“, „Arbeiten vor Ort“ und „Lebendige Quartierentwicklung“ vorgestellt und mit den Anwesenden diskutiert. Bei den beiden Anlässen geht es darum, die Anliegen der Bevölkerung im Grundsatz zu spüren: Sind wir auf dem richtigen Weg mit den erarbeiteten Themen? Haben wir alle wichtigen Themen aufgenommen? Gibt es Inhalte, die wir vergessen haben?

Welche Möglichkeiten zur Mitwirkung gibt es dabei?
Die Veranstaltungen dienen als Informationsanlässe und um Fragen zu stellen. Das heisst die Teilnehmenden können Themen anstossen und einbringen. Für die vertiefte Mitwirkung starten wir einen digitalen Mitwirkungsprozess. Wir sind jetzt an der Umsetzung einer Broschüre, die wir an den Anlässen vorstellen und die wir der interessierten Bevölkerung abgeben können. Darin werden die Grundlagen und die verschiedenen erarbeiteten Entwicklungsfelder aufgezeigt. Diese Broschüre dient aber insbesondere als Grundlage für die vertiefte Mitwirkung der Bevölkerung. Diese Mitwirkung findet über ein digitales Mitwirkungsinstrument statt, in der die Inhalte der Broschüre strukturiert kommentiert und bewertet werden können. Somit dienen die Anlässe quasi als Auftakt zur Mitwirkung.

Wo liegen die Herausforderungen der Mitwirkung?
Die Anliegen und Bedürfnisse der Bevölkerung abzuholen ist ein zentraler und wichtiger Teil dieses Prozesses. Die Mitwirkung hat aber seine Grenzen, da wir an verschiedene Rahmenbedingungen gebunden sind. Der Kanton macht uns z.B. Vorgaben in Bezug auf den Verkehr und die Mobilität. Die können wir nicht einfach ändern, auch wenn wir sie nicht toll finden. Oder in Bezug auf Gebiete von Grundeigentümern kann die Bevölkerung nicht vorschreiben, wie dieses zu gestalten ist. Daher war es uns wichtig, die Grossgrundeigentümer zu Beginn ins Boot zu holen. Unser Spielraum liegt schliesslich in den raumplanerischen Instrumenten wie Richtplan, Nutzungsplan oder Baureglement - das muss man sich bewusst sein.

Welche Erwartungen hast du an den Mitwirkungsprozess?
Ich wünsche mir, dass wir mit den Veranstaltungen im September die breite Bevölkerung erreichen und möglichst viele interessierte Personen teilnehmen werden. Daher möchte ich gerne jene ermuntern mitzumachen, die sich für das Zukunftsbild von Wittenbach interessieren. Ich freue mich auf den Dialog mit Einzelpersonen an den Anlässen und bin gespannt auf das Feedback und die Resultate mit dem digitalen Mitwirkungsinstrument. Damit werden wir Ende Jahr ein fundiertes Gemeindeentwicklungskonzept vorliegen haben, dass uns für den weiteren Schritt der Ortsplanung die Richtung weist.

Isabel Niedermann


 

Informations- und Diskussionsveranstaltung

24. September 2021, 18.00 - 19.30 Uhr oder 25. September 2021, 9.00 - 10.30 Uhr
Aula OZ Grünau

Inhalt:

  • Idee des Gemeindeentwicklungskonzeptes
  • Vorstellung der erarbeiteten Themen und Inhalte
  • Fragen und Diskussion
  • Vorstellung digitales Mitwirkungsinstrument
Es gilt die Maskenpflicht

 


Oliver Gröble
 

Datum der Neuigkeit 24. Aug. 2021
  zur Übersicht