http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1301909&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
16.10.2021 05:24:15


Littering, Lärm und Co melden

Mit dem Präventionsprojekt macht sich die Politische Gemeinde zusammen mit den Schulen und Kirchen gegen Ruhestörung, Littering und Vandalismus stark. Per Telefon können Anwohner*innen entsprechende Meldungen machen.

Kontrollgänge
Seit Anfang Mai patrouillieren Sicherheitsleute der VüCH im Rahmen des Präventionsprojekts regelmässig an den Wochenenden durch Wittenbach. Dabei besuchen sie öffentliche Plätze, die von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufgesucht werden und kontrollieren, ob sich die jungen Leute an die Regeln halten. Diese sind mit Schildern auf Spielplätzen, Schularealen oder bei den Kirchen klar kommuniziert. Nachtruhe nach 22.00 Uhr, kein Alkohol- und Zigarettenkonsum, kein Littering. Bis jetzt bewähren sich die Kontrollgänge sagt Gemeindepräsident Oliver Gröble „Aufgrund von positiven Rückmeldungen von Hauswarten wie auch von Anwohner*innen bin ich zufrieden, wie das Projekt angelaufen ist.“

Anliegen per Telefon melden
Anwohner*innen haben die Möglichkeit sich am Wochenende direkt bei der VüCH zu melden, sollten sie sich beispielsweise durch übermässigen Lärm gestört fühlen. Mit der Telefonnummer 071 310 09 50 steht jeweils am Freitag und Samstag von 20.00 - 24.00 Uhr die Zentrale der VüCH zur Verfügung. Die eingeteilte VüCH-Patrouille kann somit rasch am entsprechenden Standort intervenieren. Dabei werden sie die Personalien der Jugendlichen aufnehmen und sie vom Platz verweisen. Die Personalien und der Sachverhalt werden anschliessend an die Gemeinde rapportiert. Einige Anwohner*innen haben die Telefonnummer bereits genutzt und zwar mit Erfolg, wie Oliver Gröble berichtet: „Wir haben das Feedback erhalten, dass bereits eine Viertelstunde nach Eingang des Anrufs, die Patrouille vor Ort stand. Das kam gut an und zeigt, dass wir die Anliegen ernst nehmen.“

Isabel Niedermann


VüCH-Patrouille
 

Datum der Neuigkeit 13. Juli 2021
  zur Übersicht