http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1301900&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
21.10.2021 23:42:45


Wertvolle Lehrzeit

Rückblick auf meine Lehrzeit

Gerade erst habe ich doch meine Lehre bei der Gemeindeverwaltung Wittenbach begonnen und schon ist sie wieder zu Ende, und ich kann mich über die bestandene Abschlussprüfung freuen. Diese drei Jahre vergingen für mich wie im Flug.

Viel Kundenkontakt
Meine Ausbildung startete ich im Steueramt. Dort konnte ich meine ersten Schritte ins Berufsleben machen. Nach einem halben Jahr wechselte ich zum Front-Office. Viel Kundenkontakt gehörte hier zur Tagesordnung. Zu Beginn fiel mir dies schwer, doch je öfter ich Telefone abgenommen und Kunden sowie Kundinnen am Schalter beraten habe, desto mehr Freude bekam ich daran. Für das Alltagsleben habe ich mit der Arbeit beim Front-Office am meisten profitiert.

Anspruchsvolle Abteilung
Das zweite Lehrjahr begann ich mit den Abteilungen Ratskanzlei und Grundbuchamt. Ich wechselte wöchentlich zwischen den beiden Abteilungen hin und her. Die Arbeit beim Grundbuchamt fand ich am anspruchsvollsten während meiner Lehre. Es hat mir aber trotzdem gut gefallen. Das nächste Semester verbrachte ich bei der Bauverwaltung. Ich lernte da zum Beispiel, wie der Ablauf vom Eingang eines Baugesuchs bis hin zur Erteilung der Baubewilligung aussieht.

Die Welt in Zahlen
Zu Beginn des dritten Lehrjahres ging es für ein weiteres halbes Jahr auf in die Finanzverwaltung und ins Betreibungsamt. Die Finanzverwaltung bot mir Einblicke in die Finanzen der Gemeinde. Beim Betreibungsamt lernte ich, wieso ich meine Rechnungen besser rechtzeitig bezahlen sollte. Vor meiner Lehre hatte ich etwas Respekt vor der Arbeit im Betreibungsamt. Jedoch merkte ich schnell, dass dies gar nicht so schlimm ist. Im Gegenteil, es hat mir sogar viel Spass gemacht dort zu arbeiten. Zu guter Letzt durfte ich noch das Sozialamt und die Berufsbeistandschaft kennenlernen. Mir wurde bewusst, dass es nicht alle Leute so leicht haben im Leben. Ich war immer froh, wenn ich hier jemandem weiterhelfen konnte.

Wertvolle Erfahrungen
Insgesamt hat mir die Lehre bei der Gemeindeverwaltung sehr gut gefallen. Ich konnte wertvolle Erfahrungen sammeln und mich in jeder Hinsicht weiterentwickeln. Ich würde diese abwechslungsreiche Ausbildung, ohne zu zweifeln erneut machen. Ich werde die Gemeinde Wittenbach auch noch nicht verlassen, sondern noch ein halbes Jahr bei der Finanzverwaltung tätig sein.

Pascal Eisenring
 

Meine ersten drei Jahre im Berufsleben

Noch sehr genau erinnere ich mich an den Tag, an dem ich das erste Mal in der Gemeindeverwaltung Wittenbach war. Es war ein schöner Sommertag im Mai 2017. Damals in der zweiten Sekundarschule vor mehr als vier Jahren, wusste ich noch nicht genau, wie meine berufliche Zukunft aussehen wird.

Grosse Umstellung
Die Schnupperlehre damals hatte mir aber gezeigt, dass mir die Lehre auf der Gemeindeverwaltung Wittenbach sehr zusagen würde. 14 Monate später war es dann soweit, ich begann mit meiner Lehre auf der Gemeindeverwaltung. Zu Beginn war es für mich eine grosse Umstellung. Ganz neue Fächer in der Berufsschule, die ich bis anhin nicht hatte und auch der Einstieg in die Berufswelt erforderte von mir viel Disziplin. Rückblickend betrachtet kann ich sagen, dass die ersten sechs Monate sowie die letzten sechs Monate die anspruchsvollsten meiner Lehrzeit waren. Wie schon erwähnt, kam am Anfang der Lehre sehr viel Neues auf mich zu. Im letzten halben Jahr repetierte ich all das, was mir in den letzten zweieinhalb Jahren beigebracht wurde. Die Schwierigkeit bestand darin, das gesamte Wissen, dass ich mir in der gesamten Lehrzeit angeeignet hatte, an einem bestimmten Tag abzurufen.

Lernen für die Zukunft
Umso mehr freut es mich, dass ich jetzt meine Lehre auf der Gemeindeverwaltung Wittenbach erfolgreich abschliessen kann. Die drei Jahre haben mich sehr geprägt und verändert. Ich konnte sehr viel für meine berufliche sowie auch private Zukunft lernen. Jetzt weiss ich zum Beispiel, was ich machen muss, wenn ich etwas bauen möchte oder wie ich eine Steuererklärung korrekt ausfülle.

Herausforderungen meistern
In der gesamten Lehrzeit hatte ich einige Herausforderungen, die ich entweder selber mit meiner immer grösseren Erfahrung oder zusammen mit meinen Berufsbildner*innen meistern konnte. Da ich ein sehr offener und kommunikativer Mensch bin, schätze ich den Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde am meisten an meiner Arbeit. Nach meiner Lehrzeit arbeite ich noch ein halbes Jahr da weiter, wo für mich auf der Gemeindeverwaltung Wittenbach alles begonnen hat, nämlich auf der Bauverwaltung.

Jonas Mucnjak


Lehrabgänger
Pascal Eisenring und Jonas Mucnjak

Datum der Neuigkeit 13. Juli 2021
  zur Übersicht