http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1296800&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
16.10.2021 04:58:34


Kinderbaustelle vor der Sommerpause

Nach mehreren Wochenenden voll schönem Wetter verabschieden sich die kleinen Handwerker*innen in die Sommerpause. Die Kinderbaustelle war in der ersten Hälfte des Jahres wieder ein voller Erfolg.

Fionn klettert geschickt auf sein Zauberschloss und hält Ausschau. Er dreht sich einmal im Kreis herum und nickt dann zufrieden. Die Fahne von seinem Bruder Yarin und ihm ragt wie erhofft am höchsten in den Himmel. Von seinem Schloss aus blickt er auf die vielen bunten Projekte, die Familien in den letzten Wochen mit viel Fleiss und Freude mit ihren Sprösslingen erschaffen haben. Vater Daniel Germann schaut seinen Jungs lächelnd bei ihrer Arbeit zu, springt ein, wenn nötig, reicht ihnen Werkzeuge und geniesst einfach das gemeinsame Werken. In Sachen Kreativität gibt es keine Regeln auf der Kinderbaustelle. Von der hübsch bemalten Villa Kunterbunt, zum schönen Vogelhäuschen bis zur wild aufeinander gestapelten Euro-Palletten-Burg.

Die Entwürfe der Kinder umsetzen
Die freiwilligen Helfer Lisa Dölling und Danilo Bauer winken Fionn auf seinem Schloss zu. Sie beraten die jungen Handwerker an diesem Tag, halten Ordnung bei der Vergabe der Werkzeuge und haben auf fast jede Frage der fleissigen Besucher eine Antwort. «Kann man das Bambusrohr in zwei Hälften schneiden», erkundigt sich eine kleine Burgherrin, welche ihr Reich mit dem exotischen Holz verschönern möchte. Schreiner Danilo schaut sich das dünne Rohr an und nickt: «Kriegen wir hin», ist er überzeugt und zwinkert ihr zu. Diverse Materialien wie Hölzer, Einwegpaletten, Stoffe, Tücher, Farben, Nägel und Hämmer wurden von Unternehmen gespendet. So steht den Ideen der Kinder nichts im Wege. «Es ist wunderbar zu sehen, wie kreativ und eigenständig die Kinder ans Werk gehen. Viele kommen mit konkreten Plänen, andere bauen einfach drauf los», erzählt Lisa Dölling. Sieben Familien waren letzten Samstag mit Sägen, Hämmern und Malen auf der Kinderbaustelle beschäftigt. Die meisten davon kommen Woche für Woche vorbei, um an ihren Projekten zu arbeiten. So weisen grüne Markierbänder an den Bauten darauf hin, dass sie noch in Bearbeitung sind. Wer sein Werk vollendet hat, kann es freigeben für andere Künstlerinnen und Künstler oder es mit nach Hause nehmen. «Letzte Woche wurde ein kleines Etagenhaus mit dem Anhänger abgeholt», erzählt Lisa. Fionns und Yarins Schloss wird auf der Baustelle bleiben. Doch wollen die beiden Harry-Potter-Fans ihr Werk noch mit farbigen Grossbuchstaben zum Zauberschloss Hogwarts ernennen.

Sommerpause
Die Kinderbaustelle befindet sich bei der Grüntalstrasse auf der Wiese zwischen der Firma Spühl und der Bushaltestelle Egghalde. Sie ist noch nächsten Samstag geöffnet und geht dann in die Sommerpause. Nach den Ferien kann ab Samstag, 21. August, wieder von  11.00 bis 16.00 Uhr fleissig weitergeschreinert werden. Kontakt für ehrenamtliche Mithilfe, materielles und finanzielles Sponsoring: Jeremias Frei, Leitung Offene Jugendarbeit:
078 721 37 99, jeremias.frei@wittenbach.ch

Marc Ferber


Kinderbaustelle
 

Datum der Neuigkeit 6. Juli 2021
  zur Übersicht