http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1241734&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
16.10.2021 03:59:28


Ab in die Badi

Die Tage werden länger, die Temperatur wärmer, der Sommer ist unterwegs. Für viele gehört zum Sommer auch der Besuch in der Badi. Sünnälä, bädälä, sich ein Glace gönnen. Und das soll auch in diesem Jahr wieder möglich sein. Trotz Corona. Bruno Brovelli, Genossenschaftspräsident und Betriebsleiter vom Schwimmbad Sonnenrain über die Öffnung Badi, das Maskentragen auf der Liegewiese und die eingeschränkte Hallenbadsaison:

Wie schaust du auf die diesjährige Freibadsaison?
Ich bin zuversichtlich und positiv. Die Corona-Fallzahlen gehen zurück, die Zahl der Geimpften steigen. Das sind gute Voraussetzungen, dass vom Bundesrat keine Verschärfungen folgen. Natürlich sind die Leute noch vorsichtig und zurückhaltend, das haben wir bereits im letzten Sommer erlebt. Mit Spitzentagen, wie wir sie in vergangenen Hitzesommern hatten, rechne ich nicht. Aber ich freue mich, dass wir mit Sicherheitsbestimmungen wieder öffnen dürfen, auch wenn Corona weiterhin Thema bleibt.

Letzten Samstag habt ihr die Freibadsaison eröffnet. Wie war der Start?
Besser als ich erwartet hatte, denn ich war schon etwas erstaunt, die Gäste bei gerade mal 13.5 Grad Wassertemperatur schwimmen zu sehen. Wir hatten am vergangenen Wochenende rund 100 Gäste, das ist schon mal ein sehr guter Start. Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit dürfen wir pro 10m2 Liegewiese, einen Badegast willkommen heissen. Damit dürfen mit unserer Fläche bis 1‘600 Gäste kommen - also wie im letzten Sommer. Das sind für uns keine grossen Einschränkungen. Ein schöner und heisser Sonntag mit rund 1‘300 Gästen ist bereits ein gut besuchter Tag. 

Welche Schutzbestimmungen müssen die Gäste einhalten?
Auch bei uns gilt natürlich der Abstand von 1.5 Meter. Das hat bereits im letzten Sommer ganz gut funktioniert. Zudem gilt in allen Innenräumen die Maskenpflicht. Beim Eingangsbereich, in der Garderobe oder beim Kiosk müssen die Gäste also die Maske tragen. Draussen auf der Liegewiese beim sünnele und natürlich im Wasser darf die Maske weggelassen werden.

Bei geöffnetem Freibad, ist das Hallenbad ab 13.00 Uhr geschlossen. Der Start der Badisaison ist also auch wie das Ende einer Hallenbadsaison, die eigentlich nur halbwegs stattfinden konnte. Wie hast du diese Zeit erlebt?
Ab Mitte Dezember mussten wir das Hallenbad schliessen und hatten nur für den Schwimmclub offen. Dies aber auch nur, weil sich Spitzensportler des Schwimmclubs für die Olympischen Spiele und Europameisterschaften qualifizierten und daher trainieren durften. Anfangs Februar konnten wir dann für die Schulen und die Vereine mit Jugendlichen wieder öffnen und seit letzter Wochen dürfen auch Erwachse wieder ins Hallenbad kommen. Ich hatte einige Mails von enttäuschten Personen, die gerne ins Hallenbad gekommen wären. Das verstehe ich, aber uns waren die Hände gebunden.

Wie wirkt sich das geschlossene Hallenbad auf den Jahresabschluss aus?
Wir werden mit einem grösseren Defizit abschliessen, da wir keine Einzeleintritte verkaufen konnten. Die Schulen bezahlen eine Jahrespauschale und die Sportler haben Jahresabos. Eine gute Sommersaison kann das Defizit wieder etwas ausgleichen. Das werden wir sehen. Ein Vorteil hatte die Schliessung: Die Bademeister konnten in dieser Zeit diverse Renovations- und Unterhaltsarbeiten erledigen.

Bruno Brovelli im Interview mit Isabel Niedermann
 

Restaurant Sonnenrain
Zu den Öffnungszeiten des Freibads steht den Gästen auch das gastronomische Angebot in der Badi zur Verfügung. Seit dem letzten Sommer bewirtet das Team von „Meet Eat & Talk“ als neue Pächter das Restaurant Sonnenrain die Gäste. Diese dürfen sich in der Badi auch in diesem Jahr auf  hausgemachte Hamburger, frische Salate, Chicken Nuggets, Schnitzelbrote etc. freuen.

 


Bruno Brovelli
 

Datum der Neuigkeit 11. Mai 2021
  zur Übersicht