Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

„Die Tage sind lang und intensiv“

Seit dem letzten Donnerstag versinkt die Schweiz im Schnee. So türmen sich auch in Wittenbach die Schneeberge. Das ist für die einen ein herrliches Vergnügen und animiert zum Schlitteln, Schneeburgen schaufeln, Schneefiguren bauen etc. Für andere bedeuten diese Schneemengen harte Arbeit. So zum Beispiel für das Werkhofteam der Gemeinde Wittenbach. Patrick Hersche, Leiter des Werkhofes über die Schneemassen, den Normalfall und das Treppenschaufeln:

Wie hast du die Schneemassen erlebt?
Nachdem es am letzten Donnerstag um etwa 6 Uhr zu schneien anfing, hat das gesamte Werkhofteam und externe Partner gleich mit der Schneeräumung losgelegt. Wir sind jetzt seit fünf Tagen eigentlich im Dauereinsatz. Am Donnerstag und Freitag waren wir durchgehend damit beschäftigt, die Strassen vom Schnee zu befreien. Dabei türmten sich natürlich an den Strassenrändern die Schneemassen. Am Samstag konnten wir dann mit der Schneeabfuhr beginnen, das heisst wir transportieren die Schneeberge mit den Lastwagen ab und laden den ganzen Schnee beim Schwimmbadplatz ab. Da es am Sonntag dann aber wieder zu schneien begann, hatte die Schneeräumung wieder Priorität. Heute, am Montag, können wir uns wieder um die Schneeabfuhr kümmern und das wird uns noch einige Tage beschäftigen.

Wieviel Personen stehen dabei zur Verfügung?
Zum ganzen Werkhofteam von sieben Personen mussten wir noch Externe aufbieten. Diese kommen mit eigenen Maschinen wie Traktoren und sind insbesondere für die Schneeräumung auf den Strassen zuständig. So sind wir mit rund 12 bis 15 Personen im Einsatz. Im Normalfall können wir mit der Schneeräumung früh um etwa 2.30 Uhr starten. Gemäss einer Prioritätenliste fahren wir die Strassen ein bis zweimal ab. Jeder erledigt dabei innert etwa 2 bis 3.5 Stunden seine Route. Aber dieser Schneefall war eben kein Normalfall.

Warum nicht?
Es hat erst um etwa 6 Uhr zu schneien begonnen. Daher starteten wir mit der Schneeräumung zur gleichen Zeit wie der übliche Morgenverkehr. Der Verkehr behindert uns bei der Arbeit, dann geht alles viel länger und natürlich gibt es dabei mehr Chaos. Dann kam dazu, dass innert sehr kurzer Zeit sehr viel Schnee fiel. Das heisst die Schneemassen türmten sich an den Schneeablagerungsorten wie Strassenränder, Trottoirbereiche, Parkplätze etc. und es stellte sich die Frage wo der Schneepflug den Schneemassen hinschaufeln kann.

Wie gross ist dabei das Verständnis, dass es mal länger dauern kann?
Einer hat gefragt, ob wir im Homeoffice seien. Es sind oft ähnliche Rückmeldungen wie „ihr kommt zu spät“ oder „ich komme nicht mehr aus der Garage raus“. Wir können nicht überall gleichzeitig sein. Jede Strasse, jeder Weg, jede Treppe ist priorisiert. Dabei haben Strassen mit ÖV-Verbindungen die höchste Priorität, da der öffentliche Verkehr möglichst gewährleistet werden soll. Und die Passarellen beim Bahnhof und im Zentrum als Zugänge zum ÖV kommen vor anderen Treppen und Wege, da dort einfach mehr Menschen verkehren. Natürlich kann es sein, dass jemand das Gefühl hat, bei ihm wird der Schnee nie geräumt. Wir wollen dabei niemanden benachteiligen, sondern gehen stets nach dem gleichen Einsatzplan gemäss der Prioritätenliste vor.

Gibt es auch positives Feedback?
Zum Glück gibt es auch einige Leute, die Verständnis oder Dankbarkeit zeigen. Das ist schön zu hören, denn es sind strenge Tage für das ganze Team. Wer das nicht glaubt, darf gerne auch mal drei Tage hintereinander Treppen frei schaufeln. Das ist echt harte Arbeit. Die Tage sind lang und intensiv. Meine Kinder haben mich seit Donnerstag kaum gesehen. Aber das ist unser Job, das gehört dazu. Ich bin dankbar für den riesen Einsatz, den das ganze Team und die externen Partner leisten.

Patrick Hersche im Interview mit Isabel Niedermann


Schneeräumung in Wittenbach
 

Datum der Neuigkeit 19. Jan. 2021
kontakt
© 2021 Gemeinde Wittenbach