Willkommen auf der Website der Gemeinde Wittenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

News | Veranstaltungen

Von der Schulbank ins Berufsleben

Vor kurzem drückten sie noch die Schulbank, jetzt stehen sie am Anfang ihres Berufslebens: Riana Birrer und Emanuele Aiello haben ihre Lehre in der Gemeindeverwaltung Wittenbach begonnen. Die beiden erzählen von der Umstellung von der Schule in die Lehre, ihren ersten Eindrücken und einem Ausflug in den Europapark.

Vor zwei Wochen habt ihr eure Lehre in der Gemeindeverwaltung gestartet, wie erlebt ihr den Wechsel in die Arbeitswelt?
Emanuele: Ich empfinde die Lehre als strenger, weil wir früher aufstehen, weniger Pausen haben und kürzer Mittag machen als in der Schule. Zudem haben wir als Lernende mehr Verantwortung als wir als Schüler hatten, so haben z. B. Fehler in der Schule weniger Auswirkungen als Fehler, die wir hier bei der Arbeit machen.

Riana: Es kommt noch dazu, dass wir in der Schule vor allem zuhörten. Jetzt sind wir viel aktiver, das ist auch ein Grund, dass die Lehre strenger ist.

Was sind eure Eindrücke aus den ersten beiden Lehrwochen?
Riana: Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Die Pausen sind ziemlich lustig und wir wurden auch von den andern Lernenden sehr gut aufgenommen.

Emanuele: Das finde ich auch, wir wurden bereits zu einem Lernendenausflug eingeladen. Dann geht es mit allen Lernenden in den Europapark. Das wird bestimmt toll.

Und konntet ihr bereits einige Arbeiten übernehmen?
Emanuele: Mein erstes halbes Jahr verbringe ich im Einwohneramt. Da habe ich das Programm für das Einwohnerregister kennengelernt und bereits einige Informationen darin gesucht und gefunden. Zudem habe ich Ausländerkarten bearbeitet und Tageskarten sortiert. Ich hatte zwar noch keinen direkten Kundenkontakt, konnte aber bei Auskünften schon dabei sein.

Riana: Ich starte in der Bauverwaltung und habe auch Programme meiner Abteilung wie zum Beispiel das Geoportal kennengelernt. Zudem wurde mir gezeigt, wie Baugesuche überprüft werden und ich konnte in der zweiten Woche bereits ein solches Baugesuch auch selbst durchschauen. Im Zusammenhang mit einer Baubewilligung habe ich einen Entwurf für einen Brief geschrieben. Ich habe das Gefühl, dass ich in der kurzen Zeit schon einiges gesehen und gemacht habe.

Welche Vorstellungen oder Erwartungen habt ihr an eure dreijährige Lehrzeit?
Riana: Wir wechseln jedes halbe Jahr in eine andere Abteilung. Ich glaube dadurch haben wir eine sehr abwechslungsreiche Lehrzeit. Ich möchte nach den drei Jahren gut vorbereitet sein für die Arbeitswelt nach der Lehre.

Emanuele: Da kann ich mich nur anschliessen. Ich bin besonders auf den Kundenkontakt gespannt, das reizt mich. Zudem freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen im Gemeindehaus, damit ich mich wohlfühle und eine gute Zeit habe.

Riana Birrer und Emanuele Aiello im Gespräch mit Isabel Niedermann


Riana Birrer, Emanuele Aiello
 

Datum der Neuigkeit 18. Aug. 2020
kontakt
© 2020 Gemeinde Wittenbach