http://www.wittenbach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=1342378
16.09.2021 20:14:04


Für ein grünes Zentrum

Am 21. April war es so weit, der Wunsch der Bewohner
und Bewohnerinnen am Zentrumsplatz nach mehr Biodiversität wurde erfüllt. Monika Martin und sechs weitere Interessierte starteten mit der Bepflanzung der von der Gemeinde und den Anliegern Raiffeisenbank und Swiss Prime Anlagestiftung bereitgestellten Hochbeete. Nun, am Ende des Sommers, ist es Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

„Die Idee des Begrünens bestand schon länger, doch erst beim Gespräch mit Gemeindepräsident Oliver Gröble beim Offenen Ohr kam das Projekt so richtig ins Rollen“, sagt Anwohnerin Monika Martin. Dies war der Startschuss für das Herzensprojekt. Mittlerweile engagieren sich sieben fleissige Hobbygärtner und Hobbygärtnerinnen an der „Mission“ „s’Gärtli im Zentrum“. Seither gedeiht nebst Blumen und Kräutern in bescheidenem Umfang sogar Gemüse wie Fenchel, Gurken oder Zucchini. „Die Biodiversität ist uns dabei wichtig und es ist schön zu sehen, wie sich Schmetterlinge und Bienen an unseren Blumen laben“, so Monika Martin. Erfreulich sei auch zu beobachten, wie viele Leute die bepflanzten Hochbeete fast täglich beobachten und schauen, was wohl jetzt wieder Neues blüht.

„Viele positive Erfahrungen gemacht“

Dass die Idee bei der Bevölkerung gut ankommt, zeigt auch die Tatsache, dass es bisher wenig, bis kein Vandalismus oder Littering zu verzeichnen gab. Die Gärtli Gruppe ist ganz zuversichtlich, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird.

Nach diesen ersten positiven Erfahrungen ist geplant, das Projekt im nächsten Frühjahr weiter auszubauen, so dass der Zentrumsplatz in den kommenden Jahren Schritt für Schritt zu einem Tummelplatz für Schmetterlinge, Bienen und Hummeln und eine beliebte Begegnungsstätte für Jung und Alt wird.

Die Gärtli Gruppe würde sich freuen, wenn sich noch mehr Menschen am Projekt beteiligen. Der Arbeitsaufwand ist dank eines Wochengiessplanes sehr gering und wenn man es genau nimmt, hat Petrus diesen Sommer das Giessen mehr oder weniger alleine erledigt!

Interessierte mögen sich gerne beim Gemeindepräsidenten Oliver Gröble
(oliver.groeble@wittenbach.ch) oder bei Monika Martin (mmmartin87@hotmail.com) melden.



Datum der Neuigkeit 14. Sept. 2021
  zur Übersicht